Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 375 mal aufgerufen
 Alles was drückt
juwa ( Gast )
Beiträge:

03.02.2007 10:01
Handball WM 2007 in Deutschland! Ein Wintermärchen. antworten

Das Handballfieber steigt
Die Experten trauen der deutschen Nationalmannschaft den Sieg absolut zu

Von Anne Quehl und Helga Lang
Homberg/Fritzlar. "Handball ist doch viel interessanter und abwechslungsreicher als Fußball", findet Jürgen König.
Der Chef des gleichnamigen Immobilienbüros in Homberg ist der Manager des TSV Ost-Mosheim. Dem schnellen Hallensport hat er sich bis zu einer Knielverletzung in den 70er Jahren als Aktiver verschrieben. Seit über 30 Jahren leistet er Vorstandsarbeit für seinen Verein. "Ich hoffe, dass sich die Weltmeisterschaft auch auf die unteren Klassen auswirkt und neue Zuschauer lockt."
In die Hallen zu kommen, Handball zu schauen, das lohne sich auf jeden Fall, wirbt König - der tollen Stimmung wegen. Ein perfekter Einstieg könnte das Endspiel morgen sein. "Das wird zwar eine knappe Sache, die Polen machen wenig Fehler und sind im Rückraum gut besetzt." Die herrschende Euphorie aber werde helfen, zu gewinnen.

Da ist sich auch Sabine Kirmse sehr sicher. Die 25-jährige Hombergerin ist Spielerin der SG 09 Kirchhof und freut sich über das große Interesse, das die Weltmeisterschaft entfacht hat. Die Zweitligistin hat heute vor einer Woche das Vorrundenspiel Deutschland gegen Frankreich in Dortmund miterlebt, "das war einfach unglaublich, so eine super Atmosphäre", schwärmte sie gestern im Gespräch mit unserer Zeitung.
Sie selbst kam als Schülerin zufällig durch eine Klassenkameradin zu dem Sport, den sie als schnell, dynamisch, athletisch und spannend beschreibt. Vor allem jedoch mag sie den Teamgeist dabei. Das Endspiel wird Sabine Kirmse morgen vor dem heimischen Fernsehgerät verfolgen, zusammen mit Freunden.

Gut für die Kinder- und Jugendarbeit ist die tolle Weltmeisterschaft auf jeden Fall, meint Uwe Dunkelmann, Handballspartenleiter des SV Germania Fritzlar. "Nach dem Spiel am Donnerstag glaube ich fest, dass es am Sonntag klappen wird", sagte er uns. "Frankreich hat es mit aller Macht versucht, doch wir haben bis aufs Messer gekämpft." Weil der Bundestrainer dabei eine so glückliche Hand bewies, stünden die Chancen wirklich gut.
Da ist Zuschauen erste Handballerpflicht, das eigene, für Sonntag geplante Spiel wurde abgesetzt
Statt dessen kommen Aktive und Fans in Fritzlar im Haus an der Eder zusammen, wo das Spiel auf einer Großleinwand gezeigt wird.

Herbert Rausch, Bundesliga-Obmann der MT Melsungen, äußerte sich gestern glücklich darüber, dass der Handballsport nach so langer Zeit wieder die Chance hat, den Weltmeistertitel nach Deutschland zu holen.
Rausch hat sich das Halbfinale zu Hause angesehen: "Wenn es knapp wurde, bin ich vor die Tür gegangen, und wenn ich nach zwei Minuten zurückgekommen bin, habe ich gehofft, dass die Deutschen wieder führen." Dieses Rausgehen habe sich "schon mehrmals bewährt". Fotos: aqu/ddd
HNA
02.02.2007

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor